We use cookies on our website. By continuing to browse our website, you agree to our use of cookies. For more information on how we use cookies and how to manage your preferences view our Privacy Policy.
Home / Resources / Ink Differently™ / January 2019 / Richtiger Start in das neue Geschäftsjahr

Richtiger Start in das neue Geschäftsjahr

Posted: 27.01.2019

Die Produktion für das Weihnachtsgeschäft war ein wahrer Marathon. Daher haben Sie sich die kleine Verschnaufpause zwischen den Jahren sicherlich verdient. Doch jetzt schreiben wir bereits 2019. Also sollten Sie das neue Geschäftsjahr gestärkt angehen – mit der festen Absicht, das erfolgreiche letzte Jahr zu übertreffen.

Wenn Sie einen Businessplan haben, sind Sie bereits bestens gerüstet. Ein Businessplan ist ein von Ihnen erstelltes Dokument, das Marktanalyen, eine Finanzplanung, konkrete Ziele und Meilensteine, Pläne für Änderungsmanagement und die Festlegung der Erwartungen enthält. Kurz gesagt ist ein Businessplan eine Art Blaupause, ein Plan – angefangen vom Geschäftseinstieg bis hin zu nachhaltigem Umsatz, Gewinn und Wachstum.

Ihr Geschäftsplan ist eine gute Orientierungshilfe für einen guten Start in das neue Jahr. Hier noch einige weitere nützliche Tipps zum Start in das Geschäftsjahr 2019.

Prüfung der Kapazität Ihres Systems

Waren Ihre Drucker und Pressen dem Produktionsansturm für das Weihnachtsgeschäft gewachsen? Glauben Sie, dass sie Ihre Anforderungen auch in den nächsten 12 Monaten erfüllen können? Reicht Ihre Kapazität aus, um alle erwarteten Kundenaufträge zu erfüllen?


Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um über die vorhandenen Geräte, Ihre Ziele für 2019 und darüber nachzudenken, ob Sie im neuen Geschäftsjahr ältere Drucker austauschen oder weitere Drucker anschaffen sollten. Während einige Drucker viele Jahre lang äußerst robust und problemlos arbeiten, sind andere nicht so zuverlässig.

Rückblick auf das Jahr 2018

Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um die geschäftlichen Erfolge und Mühen in 2018 Revue passieren zu lassen und darüber nachzudenken, was Sie daraus lernen können.
Wie war Ihr letztes Geschäftsjahr? Konnten Sie Ihren Umsatz wie geplant steigern? Konnten Sie alle gewünschten Produkte anbieten? Hatten Sie Ideen für neue Produkte? Gab es Produkte, die Sie nicht vorrätig hatten?

Nehmen Sie sich kurz Zeit, um über diese Fragen und darüber nachzudenken, welche Lehren Sie gezogen haben und welche Folgen sie kurz- und langfristig für Ihr Geschäft haben. Diese Erkenntnisse, die Sie nur aus eigenen Erfahrungen gewinnen, können hilfreich für Ihren Geschäftserfolg in 2019 sein.

Festlegung neuer Ziele für 2019

Das ganze Jahr über haben Sie den Markt analysiert, um in Erfahrung zu bringen, welche Trends angesagt sind und welche Erwartungen Ihre Zielkunden haben. Jetzt sollten Sie all diese Informationen für das kommende Jahr nochmals beleuchten. Was sollten Sie dieses Jahr anbieten, um Ihre Gewinne anzukurbeln? Welche Strategien können Sie entwickeln, um sich regelmäßige Aufträge und Umsatzerlöse zu sichern? Gibt es Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung mit Bestandskunden? Welche neuen Märkte möchten Sie erschließen? Welche neuen Produkte möchten Sie auf dem Markt testen und in Ihr Sortiment aufnehmen?

Das ganze Jahr über haben Sie den Markt analysiert, um in Erfahrung zu bringen, welche Trends angesagt sind und welche Erwartungen Ihre Zielkunden haben. Jetzt sollten Sie all diese Informationen für das kommende Jahr nochmals beleuchten.

Je nach Beantwortung dieser Fragen sollten Sie einen Zeitplan erstellen und konkrete Umsatzziele festlegen, die Sie das Jahr über erreichen möchten. Möglicherweise haben Sie eine kleine Flaute in den Sommermonaten. Was könnten Sie tun, um den Umsatz in dieser Zeit anzukurbeln? Eine Werbeaktion? Die Einführung eines neuen Produkts? Die Erschließung eines neuen Markts? Nur Sie können diese Fragen beantworten. Und die Antworten können Ihnen dabei helfen, Ihren Umsatz und Gewinn zu steigern.

Auffüllung Ihrer Lagerbestände

Nutzen Sie Ihren Umsatz und Verbrauch 2018 an Verbrauchsmaterialien (Substraten, Tinten, Papier, Verpackungen usw.) als Orientierungshilfe, um Ihren Bedarf für die diesjährige Produktion zu ermitteln. Dann sollten Sie diesen Betrag für Tests neuer Produkte und die Produktion von Lagerartikeln noch etwas aufstocken. Wenn Sie sich jetzt schon einen Vorrat anlegen, können Sie Zeit und Versandkosten für Bestellungen nach Bedarf einsparen.